Samstag, 24. März 2012

Review: MDNA by Madonna

Sex sells, doch wer kann´s auch nach fast 30 Jahren noch…
Album-Review: MDNA by Madonna



Lange hat man drauf gewartet, endlich ist es rausgekommen, das neue Album von Madonna. Schafft sie es auf dem Thron des Pop zu bleiben oder will sie das überhaupt noch? Dance Hits sowie düstere Songs erwarten uns, was wohl auch an den beiden Producern lag, Martin Solveig und William Orbit. Mit den Hits Give me all your luvin und Girl Gone Wild, die vom derzeit gefragten Martin Solveig produziert wurden, zeigt sie auf jeden Fall, dass sie mit Rihanna, Katy Perry und Lady Gaga noch mithalten kann. Es zeigt sich aber auch, dass sie mit Singles wie Love Spent und I Fucked Up, dem Gossip und der Lady Gaga Hysterie trotzt und weiß, dass sie noch immer gekonnt in Szene setzen kann und eh die Zügel in der Hand hat.
Für mich ein Album, das sich zu kaufen lohnt, wenn man die zügellose und noch immer provokante Madonna mag, die uns mit einer gekonnten Mischung aus Dancefloor und Gefühl an ihrem Leben und ihrer Musik teilhaben lässt.

Meine Favoriten: Girl Gone Wild, I Fucked Up, Gang Bang
Bewertung: *****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts